Gruppen-Informationen
Gruppen-Name: Grobschnitt
Kategorie: Musik und Bands
Beschreibung: 
Grobschnitt nannte sich eine deutsche Rockband, die von 1970 bis 1989 bestand.

Die Band gründete sich 1970 in Hagen in Westfalen. Namensgebend war die Kapelle Grobschnitt, die sich im Ersten Weltkrieg aus Soldaten mit selbstgebastelten Musikinstrumenten gebildet hatte. Die meisten der Musiker und Roadies von Grobschnitt gaben sich witzig klingende Künstlernamen, unter denen sie bei Ihren Fans auch bekannt wurden. So nannten sich die Gründungsmitglieder Eroc (Schlagzeug), Felix (ebenfalls Schlagzeug), Lupo (Solo-Gitarre), Wildschwein (Rhythmus-Gitarre, Gesang, Saxophon), Baer (Bass), Quecksilber (Tasteni...
Grobschnitt nannte sich eine deutsche Rockband, die von 1970 bis 1989 bestand.

Die Band gründete sich 1970 in Hagen in Westfalen. Namensgebend war die Kapelle Grobschnitt, die sich im Ersten Weltkrieg aus Soldaten mit selbstgebastelten Musikinstrumenten gebildet hatte. Die meisten der Musiker und Roadies von Grobschnitt gaben sich witzig klingende Künstlernamen, unter denen sie bei Ihren Fans auch bekannt wurden. So nannten sich die Gründungsmitglieder Eroc (Schlagzeug), Felix (ebenfalls Schlagzeug), Lupo (Solo-Gitarre), Wildschwein (Rhythmus-Gitarre, Gesang, Saxophon), Baer (Bass), Quecksilber (Tasteninstrumente), Tony Moff Mollo (Gesang und Lichtanlage).
Die Band Grobschnitt galt für ihre Zeit als eine sehr innovative Gruppe, die mit einer Mischung aus Theater, optischen Effekten, fröhlichem Klamauk und überaus langen musikalischen Improvisationen ihre vielstündigen Bühnenshows darbrachte. Die längste dieser ununterbrochenen Improvisationen konnte über eine Stunde dauern und trug den Titel Solar Music oder auch „Powerplay“. Die Liedtexte der Band waren zunächst auf englisch, später kamen dann verstärkt deutschsprachige Texte hinzu. In beiden Fällen äusserte sich die Band zu gesellschaftlich umstrittenen Themen wie beispielsweise die Friedensbewegung, die Fortschritts- und Technikgläubigkeit oder der Protest gegen den Ausbau der Atomenergie. Ein typisches Beispiel für dieses Engagement ist der Text von „Vater Schmidt's Wandertag“. Auf der anderen Seite konnte die Band auch musikalische Märchen erzählen, wie bei dem Konzeptalbum „Rockpommel´s Land“.

Die Band hatte ihre treuesten Fans im deutschsprachigen Bereich, obwohl das Album „Rockpommel´s Land“ auch im englischsprachigen Raum in Kanada erschien und dort beachtliche Verkaufszahlen erreichte. Ein in der deutschen Musikszene absolutes Novum bedeutete das Erscheinen des Albums Jumbo im Jahre 1975, das zunächst mit englischen Texten und ein Jahr später nochmals auf Deutsch herauskam.

Ein weiteres Kennzeichen der musikalischen Tätigkeit von Grobschnitt war die Anzahl und Orte ihrer Auftritte. Sie waren eine der ersten deutschen Bands, die buchstäblich im kleinsten Dorf auftrat. Das dafür notwendige Equipment wurde von Jahr zu Jahr umfangreicher, bis schließlich mehrere Lkw für dessen Transport notwendig wurden. Wegweisend waren die pyrotechnischen Anteile der Bühnenshow. Obwohl Grobschnitt als deutsche Erfinder dieser Auftrittsform galten und zunächst keinerlei Erfahrung damit bestand, kam es niemals zu einem ernstzunehmenden Unfall beim Abbrennen des Feuerwerks an den Auftrittsstätten.

1989 löste sich die Band nach 19 Jahren mit ihrer Last Party Tour auf. Die Ursache für die Trennung lag im Wunsch einiger Mitglieder, nach teilweise 19 Jahren der gemeinschaftlichen musikalischen Tätigkeit eigene persönliche Wege gehen zu können. 2007 kommt es zu einer Reunion von Grobschnitt, an der einige der alten Mitglieder beteiligt sind sowie deren Söhne. Unter dem Motto „Next Party Tour“ fanden Konzerte in Aschaffenburg, Osnabrück,Neuss und vielen weiteren Städten statt.
* 1972 Grobschnitt
* 1974 Ballermann
* 1975 Jumbo (englisch)
* 1976 Jumbo (deutsch)
* 1977 Rockpommel´s Land
* 1978 Solar Music Live
* 1979 Merry-Go-Round
* 1980 Volle Molle - Live
* 1981 Illegal
* 1982 Razzia
* 1984 Kinder und Narren
* 1985 Sonnentanz - Live
* 1987 Fantasten
* 1990 Last Party - Live
* 1994 Die Grobschnitt Story 1
* 1998 Die Grobschnitt Story 2
* 2001 Die Grobschnitt Story 3 „The History of Solar Music“ Vol. 1
* 2002 Die Grobschnitt Story 3 „The History of Solar Music“ Vol. 2
* 2002 Die Grobschnitt Story 3 „The History of Solar Music“ Vol. 3
* 2003 Die Grobschnitt Story 3 „The History of Solar Music“ Vol. 4
* 2003 Die Grobschnitt Story 4 „Illegal Tour 1981 Complete“
* 2004 Die Grobschnitt Story 3 „The History of Solar Music“ Vol. 5
* 2004 Die Grobschnitt Story 5
* 2006 Die Grobschnitt Story 6 „Rockpommel's Land And Elsewhere...“
* 2006 The International Story
* 2007 Jumbo (engl.+ dt.) dig.rem.
* 2007 Rockpommel´s Land (reissue)
* 2007 Live - Hagen 1971-1
* 2007 Live - Plochingen 1976-1
* 2007 Live - Bielefeld 1977-1
* 2007 Live - Bielefeld 1977-2
* 2007 Live - Donaueschingen 1981-2
* 2007 Live - Düsseldorf 1983-2
* 2008 Live - Plochingen 1976-2
* 2008 Live - Wesel 1979-1
* 2008 Live - Wesel 1979-2
* 2008 Illegal (reissue)
* 2008 Ballermann (reissue)
* 2008 Grobschnitt 2008 LIVE
* 2008 Live Emden 1979
* 2008 Live Osnabrück 1981 - 1
* 2008 Live Osnabrück 1981 - 2
`*2009 Solar Music-Live (reissue)
* 2009 Live Hilchenbach 1974 - 2
* 2009 Live Oberhausen 1977 - 2
* 2009 Live Wuppertal 1979 - 1
* 2009 Live Gütersloh 1977 - 1
* 2009 Live Wuppertal 1979 - 2
* 2009 Live Düsseldorf 1983 - 1
* Grobschnitt 2010 Live
* 2010 Live Hilschenbach 1974 - 1
* 2010 Live Gütersloh 1977 - 2
* 2010 Live Münster 1977 - 2
* 2010 Die Grobschnitt Story 0 Kapelle Elias Grobschnitt
* 2010 Die Grobschnitt Story 1 und 2 (bearbeitet und remastered von Eroc;mit bisher unveröffentlichen Fotos)
* 2010 Grobschnitt 2008 - LIVE - 2010
* 2010 Live Hamm/Sieg 1975 - 1
* 2010 Live St. Augustin 1977 - 2
* 2010 Live Göppingen 1979
* 2011 Live Hamm/Sieg 1975 - 2
* 2011 Live Oldenburg 1977 - 2
* 2011 Live Siegen 1979 - 2
* 2011 Live Merry-Go-Round 1979 - 1
* 2011 Live Lünen 1977 - 1
* 2011 Live Trier 1979
* 2012 Live Lünen 1977 - 2
* 2012 Live Trier 1981 - 2
* 2012 Live Sprockhövel 1980
* 2012 Live Brunsbüttel 1973 - 1
* 2012 Live Kassel 1978 - 2
* 2012 Live Power Play Rehearsals 1980
* 2013 -Symphony-Live 2012
* 2013 Live Brunsbüttel 1973 - 2
* 2013 Live Würzburg 1979
* 2013 Live Trier 1981 - 1
* 2013 Live Hamburg 1977
* 2013 Live Weissenohe 1978 - 2
* 2013 Live Berlin 1981 - 1
* 2014 Live Berlin 1981 - 2
* 2014 Live Berlin 1981 - 3
* 2014 Live Bremen 1979 - 1
* 2014 Live Düsseldorf 1979 - 2
* 2014 Live Saarbrücken 1979
* 2014 Live Weingarten 1978 - 2
* 2015 79:10 Box und remasterte Einzel-CDs
Quelle: wikipedia und Ralf´s Plattenschrank
Nehmen Sie an der Gruppe teil und loggen sich ins Netzwerk ein.

Besitzen Sie noch kein Benutzerkonto auf Nerofix? Hier kostenlos Ihr Profil erstellen!
Sie müssen im System angemeldet sein, um an Forendiskussionen teilnehmen zu können, um Fotos hochladen zu können, um Gruppenmitglieder zu kontaktieren, etc...