Group Information
Group Name: Baureihe Krokodil Ce 6/8 II braun
Category: Job and career
Description: 
Nummerierung: 14251–14283
später 14266–142851 13251…13265
Anzahl: 33 13
Hersteller: SLM (mechanischer Teil),
MFO (elektrischer Teil)
Baujahr(e): 1919–1922 Umbau ab 1941
Ausmusterung: 1968–1986
Achsformel: (1’C)(C1’)
Länge über Puffer: 19'400 mm
19'460 mm 2 19'460 mm 3
Dienstmasse: 128 t 126 t
Reibungsmasse: 104 t 103 t
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h 75 km/h
Stundenleistung: 1'650 kW (2'240 PS) bei 36 km/h 2'700 kW (3'640 PS) bei 45 km/h
Dauerleistung: 1'000 kW (1'340 PS) bei 40 km/h 1'810 kW (2'...
Nummerierung: 14251–14283
später 14266–142851 13251…13265
Anzahl: 33 13
Hersteller: SLM (mechanischer Teil),
MFO (elektrischer Teil)
Baujahr(e): 1919–1922 Umbau ab 1941
Ausmusterung: 1968–1986
Achsformel: (1’C)(C1’)
Länge über Puffer: 19'400 mm
19'460 mm 2 19'460 mm 3
Dienstmasse: 128 t 126 t
Reibungsmasse: 104 t 103 t
Höchstgeschwindigkeit: 65 km/h 75 km/h
Stundenleistung: 1'650 kW (2'240 PS) bei 36 km/h 2'700 kW (3'640 PS) bei 45 km/h
Dauerleistung: 1'000 kW (1'340 PS) bei 40 km/h 1'810 kW (2'440 PS) bei 46.5 km/h
Treibraddurchmesser: 1'350 mm
Laufraddurchmesser: 950 mm
1 Die Ce 6/8II 14260 wurde im Jahr 1949 zur Ce 6/8II 14284 umnummeriert, die Ce 6/8II 14262 wurde im Jahr 1949 zur Ce 6/8II 14285 umnummeriert

2 19'400 mit Stangenpuffern, 19'460 mit Hülsenpuffern (ab 1930)

3 Gemäss SBB-Typenskizzen. In der Realität sind es wahrscheinlich 19'800 mm, da beim Umbau bei den Stossbalken Holzschwellen mit einer Dicke von ungefähr 170 mm an die Stossbalken angebaut wurden.
Take part in this group and log in into the network.

You haven't yet a user account at Nerofix? Create your non-binding profile here!
You must be logged in to join this group to be able to take part in forum discussions, upload photos, contact group members etc...