Gruppen-Informationen
Gruppen-Name: Zitronenkur Master Cleanser
Kategorie: Gemeinsame Interessen
Beschreibung: 
Die Kur geht mindestens 10 Tage
Die ersten drei Tage sind am schwierigsten. Ab dem vierten Tag geht es einem besser.
Die Kur dient in erster Linie dazu den Körper zureinigen und von alten Schlacken zubefreien. Nebeneffekt kann auch eine Gewichtsreduktion sein.

Am ersten Abend nimmt man einen Abführtee und auch am nächsten Morgen.
Dann kann man soviel vom folgendem Zitronentrank trinken wie man möchte.
Dazu benötigt man auf 200 ml :

Den Saft einer halben Zitronen und
2 Esslöffel Ahornsirup Grad A
und eine kleine Prise Cayenne-Pfeffer .
Der Rest vom Glas wird mit gutem Wasser a...
Die Kur geht mindestens 10 Tage
Die ersten drei Tage sind am schwierigsten. Ab dem vierten Tag geht es einem besser.
Die Kur dient in erster Linie dazu den Körper zureinigen und von alten Schlacken zubefreien. Nebeneffekt kann auch eine Gewichtsreduktion sein.

Am ersten Abend nimmt man einen Abführtee und auch am nächsten Morgen.
Dann kann man soviel vom folgendem Zitronentrank trinken wie man möchte.
Dazu benötigt man auf 200 ml :

Den Saft einer halben Zitronen und
2 Esslöffel Ahornsirup Grad A
und eine kleine Prise Cayenne-Pfeffer .
Der Rest vom Glas wird mit gutem Wasser aufgefüllt.

Um die Darmtätigkeit in Gang zuhalten sollte täglich morgens oder abends ein Verdauungstee getrunken werden.


►►►Bitte zu beachten : Die Anwendung ist nur eine Anregung. Jeder führt sie aus freien Willen durch. Da jeder Organismus verschieden reagiert.
Sie dient zur Auflösung und Beseitigung von Giftstoffen sowie Blutstauungen, die in irgend einem Körperteil entstanden sind, zur Reinigung der Nieren und des Verdauungstraktes, zur Reinigung aller Drüsen und Zellen, zur Beseitigung aller überflüssigen Stoffe, welche, verhärtet die Gelenke und Muskeln verlagern, zur Erleichterung von Druck und Störungen in Nerven, Arterien, sowie des gesamten Gefäßsystems, zur Bildung eines gesunden Blutes, um in jeder Altersstufe jung und elastisch zu bleiben.


Der richtige Übergang von der Limonaden-Diät zur normalen Ernährung ist sehr wichtig, befolge dies sorgfältig.
Für Vegetarier:
1. und 2. Tag nach der Diät: Trinke etwa 8 Gläser frischen Organgensaft. Langsam trinken! Wenn nötig, kann zusätzlich Wasser mit Orangensaft genommen werden.

3. Tag: Morgens Orangensaft. Rohe Früchte zu Mittag. Früchte, Rohgemüse und Salat am Abend. Nun bist Du bereit, normal zu essen..

Für solche, die von Fleisch, Milch, verfeinerter und devitalsierter Nahrung leben, gilt folgender Übergang :

1. Tag: 8 Gläser Orangensaft nach Belieben. Trinke langsam!

2. Tag: Mehrere Gläser Orangensaft, wenn nötig, zusätzlich Wasser. Während des nachmittags zusätzlich Gemüsesuppe (nicht aus Dosen), nach folgendem Rezept:

Gemüsesuppe

Nimm verschiedene Gemüsearten, etwa ein oder zwei Sorten Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Sellerie, Karotten, Suppengrün, Zwiebel etc. Trockengemüse und Suppenpulver kann zur Geschmacksverbesserung genommen werden. Ebenso kann Chilli, Curry, roter Pfeffer, Tomaten, grüner Pfeffer und Zuccinipüree hinzugefügt werden zum abrunden. Brauner Reis kann genommen werden, aber kein Fleisch. Auch andere Gewürze mögen verwendet werden, je nach Geschmack. Salz nur begrenzt dazu tun - lerne das natürliche Aroma zu erleben. Nimm diese Suppe als abendliches Gericht, hauptsächlich die Brühe und etwas Gemüse. Mit der Suppe können auch Roggenwaffeln gegessen werden (mäßig!). kein Brot oder Crackers!

3. Tag: Morgens Orangensaft. Rohe Früchte zu Mittag, Rohgemüse und Salat am Abend.

4. Tag: Morgens Orangensaft. Vormittags etwas mehr Suppe. Den Abend vorher mag genug Suppe gekocht und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Abends iß nach Bedarf von Gemüse, Salaten und Früchten. Kein Brot, Fisch oder Eier; kein Kuchen, Tee, Kaffee, oder Milch. Milch ist extrem schleimbildend und neigt zur Bildung von Toxinen im ganzen Körper. (da Milch ein vorverdautes Nahrungsmittel ist, weiß man, das durch den Genuß die verschiedensten Komplikationen im Magen und Darm entstehen können, z.B. Krämpfe. Das Kalzium der Milch ist schwierig zu assimilieren und kann rheumatisches Fieber, Arthritis, Neuritis u.a.m. erzeugen. Die nicht völlig verdauten Rückstände des Kalziums gelangen in einer freien Form in den Blutstrom und werden in Zellen, Geweben und Gelenken abgelagert, was zu schmerzhaften Beschwerden führen kann.) (Kopie Master Cleanser)

☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

genauere Infos sind hier nachzulesen :

http://www.volker-doormann.org/mastercl.htm
http://blogdrauf.de/master-cleanser-zitronen-diaet/649/
Nehmen Sie an der Gruppe teil und loggen sich ins Netzwerk ein.

Besitzen Sie noch kein Benutzerkonto auf Nerofix? Hier kostenlos Ihr Profil erstellen!
Sie müssen im System angemeldet sein, um an Forendiskussionen teilnehmen zu können, um Fotos hochladen zu können, um Gruppenmitglieder zu kontaktieren, etc...